Home > Programme > Hinweise zur Verwendung

Hinweise zur Verwendung von externen Programmen

Die nachfolgenden Hinweise sollen Ihnen helfen, externe Applikationen unter SiteKiosk einzurichten und auf einige der Probleme bzw. Einschränkungen hinweisen.

Weiter unten finden Sie auch eine Anleitung, wie Sie externe Programme aus einer Webseite in SiteKiosk starten können.

1. Überlegungen zur Verwendung externer Applikationen
1.1 DirectX Spiele
Durch den Tastaturtreiber wird unter Windows 8, 10 sichergestellt, dass auch DirectX Spiele unter SiteKiosk einigermaßen sicher verwendet werden können. Allerdings weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Verwendung von Programmen/Spielen zusammen mit SiteKiosk verschiedenste Probleme aufwerfen kann. Eine Garantie, dass Spiele/Programme einwandfrei mit SiteKiosk funktionieren, kann nicht übernommen werden! Generell gilt: Testen Sie jedes Spiel/Programm zunächst auf seine Verwendbarkeit.

Folgende Probleme sind denkbar:
  1. Das Programm ist sehr speicherintensiv. Dies kann zu vermehrten Abstürzen bei gleichzeitiger Verwendung von SiteKiosk führen. Abhilfe kann das Editieren der Speichermanagement-Einstellungen von SiteKiosk schaffen.
  2. Das Spiel/Programm erlaubt verschiedene Einstelloptionen (z.B. Kontrast, Helligkeit) wodurch die Konfiguration des Terminals verändert werden kann.
1.2 Programme mit dem Payment Module abrechnen
Das Payment Module rechnet standardmäßig nur die zeitliche Nutzung von HTML-Seiten ab. Sofern Sie auch Programme abrechnen möchten, müssen Sie dies unter Payment Module / Servicetarife entsprechend konfigurieren.
1.3 Programmaufruf schlägt fehl
Viele Programme werden durch einen kleinen Launcher gestartet, welcher dann erst die eigentliche Applikation startet. Geschieht dieses auch noch durch evtl. Parameter, so kann es vorkommen, dass die gewünschte Applikation nicht direkt aus SiteKiosk heraus gestartet werden kann, wenn nur die exe-Datei ohne Parameter angegeben wurde. Ermitteln Sie die nötigen Parameter oder den Launcher, z.B. mit Hilfe des Handbuchs der betreffenden Applikation und geben Sie diese in der Konfiguration von SiteKiosk mit an.
1.4 Dateien öffnen und speichern ist standardmäßig nicht erlaubt
Aus Sicherheitsgründen ist das Öffnen und das Speichern von Dateien nicht erlaubt, da hierzu der Zugriff auf die Festplatte nötig ist. SiteKiosk erlaubt dies nur unter dem eingeschränkten SiteKiosk Benutzer. Sollten Sie einen anderen Windows Benuzter verwenden wollen und diese Einschränkung aufheben, müssen Sie die Einstellungen für Fenster & Dialoge anpassen.
1.5 SiteKiosk zum Standardbrowser erklären (damit andere Applikationen keine Links im IE öffnen)
Ab SiteKiosk 6.0 gibt es die Möglichkeit, Web-Dokumente standardmäßig dem SiteKiosk Browser zuzuweisen. Vorteil: Wenn andere Applikationen (z.B. Messenger) einen HTML-Link aufrufen, wird dieser direkt in SiteKiosk geöffnet und nicht wie bisher im Internet Explorer (der dann von SiteKiosk geblockt wurde).
Für den SiteKiosk Benutzer wird diese Einstellung bei der Installation eingerichtet. Für andere Benutzer können die hierfür notwendigen Einstellungen unter Start->Systemsteuerung->Software->Programm Zugriff und "Standards festlegen" vorgenommen werden. Wählen Sie dort unter Webbrowser einfach SiteKiosk als Standardbrowser. Diese Einstellung können Sie jederzeit wieder ändern.
1.6 Probleme mit dem abgesicherten SiteKiosk Benutzerkonto
Der Hauptgrund für Probleme mit Applikationen unter dem eingeschränkten SiteKiosk Benutzer liegt darin, dass sich einige Anwendungen beim ersten Start einmalig und automatisch unter dem Benutzer einrichten. Dies ist jedoch nach dem Schreiben der Sicherheitseinstellungen durch den SiteKiosk Sicherheitsassistenten oftmals nicht mehr möglich.

Um dieses Problem zu lösen, setzen Sie die Schutzrestriktionen des SiteKiosk Benutzers bitte mit Hilfe der Option Ungeschützt auf der ersten Seite des Sicherheits-Assistenten zurück.
Starten Sie hiernach die gewünschten Anwendungen einmalig unter dem SiteKiosk Benutzer (Standardpasswort des Benutzers ist provisio). Melden Sie sich danach von dem Benutzer ab und wechseln Sie dann zu einem Administrator Benutzer und setzen Sie erneut die eingeschränkten Benutzerrechte für den SiteKiosk Benutzer mit Hilfe der Option Geschützt.

Hinweis:
Einige Applikationen und Spiele, besonders ältere, sind nur unter einem Administrator Benutzer lauffähig. Dazu zählt z.B. "Age of Empire" von Microsoft. Sie können diese Applikation dann unter SiteKiosk mit einem entsprechenden Benutzerkonto starten.



2. Sinnvolle und weniger sinnvolle Anwendungen
Unter SiteKiosk kann bei Einsatz des Sicherheits-Assistenten und Verwendung des SiteKiosk Benutzerkontos im Grunde fast jedes Programm bedenkenlos verwendet werden.

Wichtig:

Programme wie MSN Messenger werden unter der Windows-Taskleiste nur als kleine Icons im Infobereich angezeigt. Sie müssen SiteKiosk im Shellaustausch starten, damit solche Icons in der SiteKiosk Taskleiste angezeigt werden.


Hinweis:
Einige Programme wie z.B. Windows Mediaplayer ab Version 8, Realplayer, Winamp, etc. werden mit einem integrierten Webbrowser ausgeliefert. Benutzer können ggf. in diesem internen Browser surfen und somit Sicherheitsvorkehrungen des SiteKiosk Browsers, wie z.B. den Jugendschutzfilter umgehen.
Der SiteKiosk Dateimanager kann eine Vielzahl der gängigsten Medienformate anzeigen, sodass es in den meisten Fällen nicht nötig ist, eine andere Abspielsoftware einzurichten
.
2.1 Office Anwendungen (Microsoft Office/Wordpad/Open Office)
Wenn Sie Ihren Benutzern ein Schreibprogramm anbieten möchten, so empfiehlt sich die Verwendung des bei Windows mitgelieferten Programm Wordpad.

Winword bzw. das Microsoft Office Paket kann aufgrund der vielen Manipulations- und Einstellmöglichkeiten nicht unbedingt für einen öffentlichen Terminal empfohlen werden. Ein Einsatz unter SiteKiosk im abgesicherten Benutzerkonto stellt aber kein wirkliches Problem dar.

Die kostenlose Office-Software Open Office ist eine beliebte Alternative zu den Office Produkten von Microsoft. Achten Sie beim Hinzufügen als externes Programm in SiteKiosk darauf, dass neben der .exe-Datei der gewünschten Open Office-Komponente die Datei soffice.bin aus dem Open Office Verzeichnis als indirekt gestartetes Programm aufgenommen wird (Stand: 04.10.2011). Das stellt sicher, dass die Applikation von SiteKiosk auch wieder geschlossen werden kann.
2.2 Windows Dateimanager (Windows Explorer)
Standardmäßig wird der Windows Dateimanager "Explorer" durch den Sicherheits-Assistenten in seinen Funktionen soweit eingeschränkt, dass eine Verwendung kein Problem darstellt.
Es empfiehlt sich jedoch die ausschliessliche Verwendung des mitgelieferten SiteKiosk Dateimanagers. Dieser bietet alle wichtigen Funktionen eines Dateimanagers und ist durch die direkte Einbindung in SiteKiosk viel sicherer.
2.3 Windows Messenger / MSN Messenger / Live Messenger
Am einfachsten ist es, wenn Sie Ihren Benutzern die Verwendung des Microsoft oder Yahoo Web-Messengers erlauben. Hierzu aktivieren Sie bitte unter Browser Themen->Anpassen->Messenger die entsprechenden Checkboxen. Dann werden in der Symbolleiste des Browsers diese Dienste angezeigt.

Alternativ können Sie auch die original Messenger Programme einbinden. Dies ist jedoch wesentlich komplizierter.
Microsoft bietet verschiedene Messenger an: einmal den Windows Messenger und den MSN Messenger bzw. Live Messenger

Sofern Sie den einen der Messenger verwenden möchten, beachten Sie bitte folgendes:
  1. Stellen Sie den eingeschränkte SiteKiosk Benutzer mit Hilfe des SiteKiosk System Sicherheits-Assistenten auf Ungeschützt.
  2. Melden Sie sich mit dem SiteKiosk Benutzer unter Windows an (Standardpasswort: provisio) und starten Sie den Messenger.
  3. Wählen Sie die Optionseinstellungen des Messengers aus.
  4. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Optionen abschalten, die eine automatische Einwahl und/oder Anmeldung des Messengers durchführen. Diese Einstellungen verhindern den Start des Messengers außerhalb der Kontrolle von SiteKiosk und ermöglichen so auch die Abrechnung der Nutzung. Es wird der Servicetarif für Applikationen abgerechnet, sofern Sie den Messenger in der SiteKiosk Konfiguration unter Programme angegeben haben und diese kostenpflichtig sind.
  5. Melden Sie sich vom SiteKiosk Benutzer ab und kehren Sie zurück zum Administrator Konto.
  6. Starten Sie den SiteKiosk System Sicherheits-Assistenten und wählen Sie Geschützt. Nutzen Sie die Live Messenger Version und wählen Sie Benutzerdefiniert, bevor Sie den Assistenten verlassen. Geben Sie dem Ordner C:\Dokumente und Einstellungen\SiteKiosk\Contacts Lese- und Schreibrechte.
  7. Fügen Sie innerhalb der SiteKiosk Konfiguration unter Programme den Messenger hinzu.
  8. SiteKiosk starten und bei den Startoptionen Autostart auswählen, sonst wird das kleine Messenger Icon in der Taskbar nicht angezeigt.

Hinweis:
Sofern sich der MSN Messenger oder der Windows Messenger innerhalb von SiteKiosk nicht starten lässt, wurden die Programme evtl. im SiteKiosk Sicherheitsassistenten unter Benutzerdefiniert->Richtlinien->Sonstige Anwendungen oder unter Benutzerdefiniert->Programme deaktiviert.
Beachten Sie auch unsere Hinweise zum Thema Standardbrowser.
2.4 Rechner
Der gute alte Windowsrechner (calc.exe) kann problemlos freigegeben werden.
2.5 Paint
Das von Windows mitgelieferte Bildbearbeitungsprogramm Paint (mspaint.exe) kann problemlos freigegeben werden.
2.6 mIRC
Das Sharewareprogramm mIRC erlaubt es Benutzern in unzähligen Chatrooms der Welt zu chatten. Eine Verwendung ist kein Problem.
2.7 Spiele
Mit SiteKiosk ist es problemlos möglich, auch Spiele als externe Anwendungen einzubinden. Aktuelle Spiele/Anwendungen laufen in der Regel ohne Einschränkungen, da es inzwischen üblich ist, Programme unter Benutzern mit nicht-administrativen Rechten zu betreiben.

Hinweise:
Empfehlenswert ist es, die Spiele in der gleichen Auflösung, wie den Desktop zu betreiben.
Des Weiteren ist zu beachten, dass beim Einsatz der Spiele unter dem eingeschränkten SiteKiosk Benutzer das entsprechende Spieleverzeichnis Lese- und Ausführrechte bekommen muss. Ordner, in denen Spielstände u.ä. abgespeichert werden können, brauchen gegebenenfalls Lese- und Schreibrechte.
Da die Grafikengine der Spiele die Kontrolle über die Darstellung übernimmt, kann es vorkommen, dass SiteKiosk Dialoge, wie der Hinweis auf den Ablauf der Surfzeit, nicht korrekt dargestellt werden können. Das beeinträchtigt allerdings nicht die allgemeine Funktionalität dieser Hinweisdialoge. Das Flackern der Taskleiste kann umgangen werden.

3. Programme von einer Webseite starten
Wichtiger Hinweis:
Stellen Sie unbedingt sicher, dass die HTML Seite mit dem nachfolgenden Code innerhalb von SiteKiosk für Scripting freigegeben ist! Hierzu muss Ihre Seite unter Zugriff/URLs mit Script-Erlaubnis eingetragen sein.


Bei Aufruf des Scriptes innerhalb von Frames muss die Zeile window.external.InitScriptInterface(); in window.external.InitScriptInterface(document); geändert werden.

Mit Hilfe des SiteKiosk Object Model und der Methode SiteKiosk.ExternalApps.Run ist es möglich beliebig viele Programme aus einer frei gewählten HTML-Seite heraus zu starten. Dies erlaubt es Ihnen z.B., auf Ihrer Startpage einen Button anzuzeigen, über den direkt ein beliebiges Programm gestartet werden kann.

Verwenden Sie hierzu folgende SiteKiosk Object Model Methode:

SiteKiosk.ExternalApps.Run(sPath, bCheckRunning)

sPath
= Pfad zur Programmdatei
bCheckRunning
(Boolean) = Überprüft, ob die Applikation schon läuft Beispiel:
Das folgende Beispiel zeigt, wie man Notepad direkt aus einer Webseite heraus starten kann. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Verwendung von Seiten mit SiteKiosk Object Model Code die URL zunächst in der SiteKiosk-Konfiguration freischalten müssen.

<html>
   <head>
      <script type="text/javascript">
         <!--
            function Init_ScriptInterface()
            {
            window.external.InitScriptInterface();
            }
 
            function ExecuteProg()
            {
            SiteKiosk.ExternalApps.Run("c:\\windows\\notepad.exe", true);
            }
         //-->
      </script>
      <title>Example</title>
   </head>
   <body onload="Init_ScriptInterface();">
         <a href="javascript:ExecuteProg()">run Notepad</a>
   </body>
</html>


Beachten Sie bitte bei der Pfadangabe die DOPPELSLASHES!
Selbstverständlich können Sie auch Programme automatisch starten lassen, wenn die Seite aufgerufen wird. Ändern Sie hierzu einfach den Body-Tag ab:

<body onload="Init_ScriptInterface(); ExecuteProg()">


Hinweis:
Damit SiteKiosk über das SiteKiosk Object Model gestartete Programme automatisch schließen kann, müssen diese in der Liste der externen Applikationen stehen.



Nach oben